Über uns

Sozial, freundlich, lösungsorientiert

Unser Wohnungsbestand befindet sich ausschließlich in den drei Neu-Isenburger Stadtteilen und setzt sich sowohl aus frei finanzierten als auch öffentlich geförderten Wohnungen zusammen. Unser Anliegen ist, den Bürgerinnen und Bürgern von Neu-Isenburg moderne und zugleich bezahlbare Wohnungen anbieten zu können. Aus diesem Grund ist ein großer Teil unseres Wohnungsbestandes öffentlich gefördert und steht als preisgünstiger Wohnraum zur Verfügung.

Besondere Beachtung finden unsere älteren Mitbürger/innen, für die wir mehrere Seniorenwohnanlagen betreiben. So ist sicher gestellt, dass ältere Einwohner/innen von Neu-Isenburg die Möglichkeit haben, im vertrauten Umfeld wohnen zu bleiben.

Auf dem Bild sehen Sie unseren aktuellen Hausbestand (orange) und Häuser, die gerade geplant oder errichtet werden (blau).

2.577
Wohnungen

im Bestand

in Neu-Isenburg, Gravenbruch
und Zeppelinheim

Was uns ausmacht

  • kundenorientiertes Handeln
  • enge Zusammenarbeit mit der Stadt Neu-Isenburg
  • seniorengerechtes Wohnen
  • Ausbildungsbetrieb
  • zentrale Lage

Firmenhistorie (1949 – heute)

Heute

Die Gesellschaft verwaltet derzeit 2.577 Wohnungen, 32 Gewerberäume sowie 1.342 Parkplätze und Garagen. Diese Tätigkeit wird, Stand 15.11.2019, durch insgesamt 65 Mitarbeiter/innen, davon 16 Teilzeit- oder geringfügig Beschäftigte, ausgeübt.

2001

Zum 1. Januar 2001 wurde die Altes Stadthaus GmbH mit der GEWOBAU verschmolzen. Übernommen wurden die Gebäude Bahnhofstraße 2 (Vhs) und der Gebäudekomplex Frankfurter Straße 53-55 / Ludwigstraße 58, in dem sich unter anderem das Bürgeramt der Stadt Neu-Isenburg befindet.

2000

Im September 2000 erfolgte der Umzug in das neue Bürogebäude Frankfurter Straße 139 in Neu-Isenburg.

 

1995

Am 01.07.1995 kaufte die GEWOBAU von der Stadt Neu-Isenburg 37 städtische Häuser mit insgesamt 277 Wohnungen, die in den Folgejahren modernisiert oder saniert wurden.

1988

Zusammen mit der Nassauischen Heimstätte GmbH wurden in der Folgezeit neue Wohnhäuser errichtet. Der Wohnungsbestand erhöhte sich bis Ende 1988 auf 1.834 Wohnungen.

1964

Aus Kapazitätsgründen erfolgte der Umzug in die Geschäftsräume in der Hugenottenallee 44/46 in Neu-Isenburg. Später wurden weitere Büroräume im Erdgeschoss des Hauses Beethovenstraße 55 eingerichtet.

1958

Der Wohnungsbestand wuchs bis Ende des Jahres 1958 auf 826 Wohnungen an.

1949

Das erste Haus, Rheinstraße 5, wurde im Dezember 1949 bezogen. Neben dem ersten Geschäftsführer, Herrn Friedrich Seibert, verwaltete eine Mitarbeiterin der Stadt Neu-Isenburg die Gesellschaft in einem Büroraum im alten Rathaus an der Frankfurter Straße in Neu-Isenburg. Bis zur Errichtung des neuen Rathauses in der Hugenottenallee 53 zog die Gesellschaft in zwei Geschäftsräume in der Ludwigstraße um.

Bisherige Geschäftsführer/innen:

2008 –

Herr Stephan Burbach

1997 – 2007

Frau Elfi Kettler

1985 – 1997

Herr Robert Finkel

1984

Herr Herbert Hunkel (kommisarisch)

1972 – 1984

Herr Herbert Jantscher

1949 – 1972

Herr Friedrich Seibert